Preiselbeere, Lingon, Vaccinium vitis-idaea

Rårörda lingon : wilde Preiselbeeren, Vaccinium vitis-idaea

Preiselbeeren oder auf schwedisch lingon (lat. vaccinium vitis-idaea) sind rot, bittersüß und lecker in allerhand Gerichten. Lesen Sie zum Beispiel Vit chokolademousse med rårörda lingon

Sie können jetzt selbst lingon wilde Preiselbeeren im Garten pflanzen und ernten;  unsere wilden Preiselbeerpflanzen wurden kultiviert in der Nähe vom Polarkreis. Sie wachsen sehr gut in unseren Klima.

Die Preiselbeere ist eine aufrechte oder aufsteigende, 5–40 cm hohe, mehrjährige Strauchpflanze.

Ihre Stängel sind verholzt und haarig. Die wachsbeschichteten Blätter der Preiselbeere überwintern. Sie sind oval, an der Oberseite grün und an der Unterseite hellgrün. Die Preiselbeere blüht von Juni bis Juli. Die 5–8 mm lange, krugförmige Blumenkrone ist weiß oder rötlich. Die Blüten befinden sich in dichten Zweigtrauben oben am Stängel. Die säuerlich schmeckende rote Beere ist kugelförmig und hat eine saftige Frucht.

Die Preiselbeere wächst in allen nördlichen Ländern (Canada, Skandinaviën).

Sie ist die am meisten verbreitete Strauchpflanze in der Bodenvegetation der nördlichen Wälder. Typische Standorte sind trockene, halbtrockene oder frische Heidewälder. Auch in Kiefernmooren, laubwaldartigen Wäldern, Fichtenmoorwäldern, auf Felsen, Fjällheiden und an Feldrainen kann man sie antreffen.

Im Vergleich zu anderen Wildbeeren ist die Preiselbeere am ertragreichsten.

Die Ernte ist sicherer als die der Heidelbeere, da die Preiselbeere einige Wochen später blüht. Zu dieser Zeit ist das Wetter beständiger und die Anzahl der Bestäuber höher. Am meisten Preiselbeeren werden dort geerntet, wo keine Baumkronen ihren Schatten auf die Pflanzen werfen. An den besten Beerenstandorten kann der Hektarertrag 100-500 kg betragen. Die beste Erntezeit der Preiselbeere ist die Zeit von Ende August bis Anfang Oktober.

Die Preiselbeere dient traditionell als Beilage zu Wildgerichten.

Sie kann für Beerensuppen, Breie, Ofengerichte, Backwaren und Säfte verwendet werden. Zur Aufbewahrung wird die Beere eingefroren, püriert oder zu Gelee bzw. Kompott verarbeitet. Preiselbeeren enthalten von Natur aus konservierende Benzoesäure, sodass sie sich gut gekühlt in roh püriertem Zustand oder in Wasser aufbewahren lassen. Nach dem Nachtfrost gepflückte Preiselbeeren eignen sich zur Herstellung von Säften.

Jan Smit Moose Farg

Für eine persönliche telefonische Beratung
rufen Sie mich einfach an: + 31 6 55 333 165

Antwort auf Ihre Fragen erhalten Sie auch,
wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren.

Fragen Sie hier die kostenlose Farbkarte an


schwedischer Farbenhandel Moose Färg